Jedem Zweiten fällt es schwer, gesundheitsbezogene Informationen zu finden, zu verstehen, zu beurteilen, zu nutzen oder auf die eigene Lebenssituation anzuwenden, um beispielsweise im Falle einer gesundheitlichen Beeinträchtigung die passende Hilfe ausfindig zu machen. Zu diesem Ergebnis kommt eine Studie der Universität Bielefeld.

Menschen mit Diabetes bei der Bewältigung ihres Alltags mit der Krankheit zu unterstützen, ihnen eine Stimme zu geben und deren Interessen zu vertreten, ist das Anliegen der Diabetes-Selbsthilfe. Schon fünfmal haben sich in den letzten Monaten die vier großen Selbsthilfeverbände zum Runden-Tisch-Diabetes getroffen, um ihre Interessen zu bündeln und damit die Anliegen der Diabetikerinnen und Diabetiker wirkungsvoller gegenüber der Öffentlichkeit und der Politik zu vertreten.